Aktuell

2000 - 2015

Women Architects in West and East Berlin 1949-1969. Reconstructing the Difference.

Das Forschungsprojekt von Christiane Droste, “Women Architects in West and East Berlin 1949-1969. Reconstructing the Difference.
A Contribution to Berlin Building History and Knowledge about Women Architects’ Conditions of Professionalization”
wurde 2015 mit der Dissertation an der Westminster University London abgeschlossen. Die Dissertation steht in Kürze online zur Verfügung.

2013 –  2015

Internationale Fachtagung „Stadt der Zukunft – Stadt der Vielfalt“


UrbanPlus erarbeitet auf der Basis der Ergebnisse der für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt konzipierten und durchgeführten Fachtagung aktuell acht thematische Broschüren, die Ende 2015 online veröffentlicht werden.
Eine Kurzdokumentation der Tagung finden Sie bereits auf der Internetseite http://www.stadtentwicklung.berlin.de/soziale_stadt/gender_mainstreaming/de/stadt_der_zukunft/index.shtml

Umsetzung von Gender-Diversity bei den Planungen zur Südstadt Flensburg

Der Planungs- und Sanierungsprozess zur Südstadt und insbesondere dem näheren Bahnhofsumfeld wird die städtische Verwaltung und den Flensburger Rat absehbar ein Jahrzehnt beschäftigen. Wie in allen öffentlichen Planungsvorhaben spielt in diesem Prozess die Meinung der Öffentlichkeit eine wichtige Rolle. Mit dem Anspruch, Gender-Diversity Rechnung zu tragen, ist eine breit angelegte Beteiligung in diesem Prozess von besonders großer Bedeutung und Relevanz, da durch die Mitwirkung der Betroffenen der Planungsprozess an Qualität und Lebendigkeit gewinnt und tatsächlich dem Anspruch der Vielfalt gerecht werden kann. In verschiedenen Beteiligungsformaten wird die Öffentlichkeit sich in die Entwicklung des Sanierungsgebietes einbringen können und das Bahnhofsumfeld mitgestalten. Gleichzeitig fließt Genderkompetenz auf fachplanerischer Ebene in den Prozess ein. UrbanPlus hat im November 2013 mit einem öffentlichen und einem verwaltungsinternen Workshop begonnen, dieses Projekt zu begleiten.

 http://www.flensburg.de/politik-verwaltung/stadtverwaltung/genderdiversity/

Beratung: Christiane Droste

© Urte Jona Alberti

17.12.2012
Moderation des Forums III „Health Café – Dabei trotz Einschränkungen“ / Arbeitsgruppe „Nachbarschaft und Wohnumfeld“, im Rahmen der 9. Berliner Landesgesundheitskonferenz „WIR SIND DA! Potenziale des Alters“
http://www.gesundheitberlin.de/index.php4?request=kalender&topic=1103&type=event

04./14.12.2012
Zweisprachige Workshops im Auftrag der Geschäftstelle Gleichstellung des Landes Berlin und der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirks Marzahn-Hellersdorf mit russisch- und vietnamesisch-sprachigen Eltern zum Thema „Die Rollen von Vätern und Müttern in der Elternarbeit in der Kita, der Schule und bei der Berufswahl ihrer Kinder“.

20.11.2012
Vortrag „Diversität und Integration als Herausforderungen der Stadt der Zukunft. Gender- und Diversity Instrumente zur Qualitätssicherung“ im Rahmen der Ringvorlesung ‚Diversity in der Stadt der Zukunft‘ am GuTZ der Beuth-Hochschule für Technik, Berlin.
http://projekt.beuth-hochschule.de/gutz/gender-in-forschung-und-lehre/gutz-forum-genderdiskurs/

19./22.09.2012
Workshop zu Gleichstellung und Nichtdiskriminierung im Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologiedes Landes Schleswig-Holstein. Unter Leitung von Prof. Dr. Brigitte Wotha, Kiel/Strande

15.08.2012
13. Tagung des Netzwerks “Frauen in der Geschichte der Gartenkultur” auf Spurensuche in Mark Brandenburg: Architektur, Botanik, Naturschutz und Gärten zwischen Stadt und Land. Christiane Droste unterstützt als Mitglied des Netzwerkes “Frauen in der Geschichte der Gartenkultur” die Organisation der diesjährigen Fachtagung.14. / 15. 11 2012 im Haus der Natur. Lindenstr. 34, 14467 Potsdam
http://www.gartenlinksammlung.de/netzwerk_frauen.htm

01.08.2012
Neuerscheinung: Droste, C./Jüngling, K./Schadt, C./Schmidt, A./ Weißbach, B. (2012) Suchtprävention und Beratung Gender- und Diversity- gerecht gestalten: Empfehlungen zum Handeln, Berlin: Edition Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin.

22.06.2012
Veröffentlichung der Dokumentation der 8. Landesgesundheitskonferenz des Landes Berlin. Der Text der Dokumentation konnte weitgehend einem Gender-Lektorat unterzogen werden. Die Konzeption der 8. Landesgesundheitskonferenz erfolgte methodisch Gender- und Diversity orientiert und trug durch einen WS zu Gender + Diversity in der Gesundheitsförderung von Kitas (Impulsvortrag C. Droste) sowie die Vorstellung gendergerechter Freiraumplanungen für Kinder und Jugendliche im Open Space der Veranstaltung in besonderer Weise zur Berücksichtigung von Gender Diversity in der Gesundheitsförderung für Kinder bei.
 
19./22.09.2012
Workshops zu Gleichstellung und Nichtdiskriminierung im Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologiedes Landes Schleswig-Holstein.
Co-Moderation unter Leitung von Prof. Dr. Brigitte Wotha, Kiel/Strande.

07.03.2012
Vortrag "Coopératives d‘habitation - une modèle d‘habitat autodéterminé. Innovation par un management orienté au genre/diversité." Séminaire Alter Prop, Universität Tours.

28.03.2012
Vortrag "Genossenschaftliches wohnen als selbstbestimmte Lebensform – Innovationen durch gendersensible Praxis" im Rahmen des Fachgesprächs „Demografischer Wandel und Gender“ der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin.